Fakten über Biestmilch:


* Bereits 12 Stunden nach dem Abkalben ist die Biestmilchqualität schon um 36% gesunken


 * Biestmilch wird zu häufig umgefüllt;

  • Durchschnittlich circa 2,5x und bei jedem Umfüllen gelangen neue Keime in die Biestmilch

 * Biestmilch wird zu lange bei Raumtemperatur gelagert;

  • 54% der beprobten Biestmilch steht > 60 Minuten bevor sie gelagert oder verfüttert wird

 * Biestmilch wird zu lange gekühlt aufbewahrt (Kühlschrank);

  • Gekühlte Biestmilch (4°C) enthält 10x mehr Bakterien als frisch gemolkene Biestmilch

 Ziele der Biestmilchfütterung: 

Qualität:  > 50g/l IgG = Brixwert > 22, pasteurisiert
Menge:  15% vom Geburtsgewicht
Schnelligkeit:    innerhalb der ersten Stunde nach dem Abkalben
Keimbelastung:    TPC < 100 000 cfu/ml

 


 * Die modernen Milchviehalter können unter anderem, durch die Pasteurisierung (strenge und sehr genaue Temperaturkurve) der Biestmilch und durch ein einfaches System, ohne mehrmaligem Umfüllen der Biestmilch, den Keimdruck reduzieren und somit ihre Kälberaufzucht verbessern und Antibiotika einsparen.


 Das Perfect Udder System bietet ein Kolostrumsystem, welches viele der beschriebenen Problem  durch das einfache Management vermeidet und die Kolostrumversorgung Ihrer Kälber auf dem Betrieb optimiert.


Perfect Udder®

Zu den Produkten --> Perfect Udder